ESC

ITB, ESC und Ostasiatisches Liebesmahl – Rückblick auf eine spannende Arbeitswoche

Reisen bildet und erweitert den Horizont! Dies ist nur ein Grund dafür, dass ich ein großer Fan der internationalen Tourismusmesse ITB bin. Ein weiterer ist, dass man sich auf der ITB wunderbar inspirieren lassen kann. Es gibt viele spannende Länder und Orte auf der Welt und bei der ITB kommen sie an fünf Tagen alle in Berlin zusammen – in diesem Jahr war es vom 4.-8. März.

Gruppen bild von Mats Dahl fernström von Quantas, Eva Seller von Tourism Australia und Botschafter Ritchie (links nach rechts) vor dem Tourism Australia Messestand

Hier bin ich mit Eva Seller (Tourism Australia) und Mats Dahl Fernström (Qantas) bei der traditionellen Happy Hour auf der ITB (R-L)

Mein Lieblingsstand bei der ITB ist – wie sollte es auch anders sein – der Stand von Tourism Australia, bei dem sich die Messebesucher über die vielseitigen Tourismusziele in Australien informieren konnten. Meinen Besuch bei der ITB nutzte ich auch dazu, um mich mit Eva Seller (Regional General Manager Continental Europe bei Tourism Australia), ihren Kollegen und zahlreichen anderen Fachgästen über die neuen Entwicklungen in der Tourismusbranche auszutauschen. Es freut mich sehr, dass die ITB ein so großer Erfolg in diesem Jahr war und zahlreiche Besucher ein großes Interesse an Australien als Reiseland gezeigt haben.

Bild des gemeinsamen Messestandes von Australien und Neuseeland

Auch in diesem Jahr hatten Australien und Neuseeland wieder einen gemeinsamen Stand bei der ITB

Im Anschluss an die ITB war ich noch am selben Abend zusammen mit dem Britischen Botschafter Sir Simon McDonald Gastgeber einer sehr aufschlussreichen Podiumsdiskussion anlässlich des Internationalen Frauentages bei uns in der Botschaft. Meinen aktuellen Beitrag dazu gibt es hier zu lesen.

Ambassador Ritchie in front of the panel welcoming the guests

Hier begrüße ich die Gäste zur Podiumsdiskussion anlässlich des Internationalen Frauentages 2015

Am Freitag ging es dann für mich nach Hamburg, wo ich zu Gast beim traditionellen Ostasiatischen Liebesmahl des Wirtschaftsverbandes OAV war. Jedes Jahr treffen sich bei dieser Veranstaltung Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Diplomatie zum internationalen Erfahrungsaustausch zu verschiedenen Themen im Hinblick auf die asiatisch-pazifische Region.

Ein weiteres Highlight vergangene Woche war die Ankündigung, dass der australische Sänger Guy Sebastian am Eurovision Song Contest teilnehmen wird. Für einige Leute ist es sicher verwunderlich, dass ein Australier bei einem europäischen Gesangswettbewerb auftritt. Tatsächlich ist der ESC aber auch in Australien sehr bekannt und beliebt. Ich freue mich in jedem Fall sehr darüber, dass Australien in diesem Jahr vertreten ist und bin gespannt auf den Auftritt von Guy Sebastian in Wien.

Auch die nächsten Wochen versprechen aufregend zu werden. Ich freue mich darauf, hier davon zu berichten.