Auf den Spuren von Ludwig Leichardt

Vergangene Woche besuchte ich die Ludwig-Leichhardt Grundschule in Tauche im Rahmen ihres Projekttages „Schule forscht“. Dort lernten die Schüler viel über den Entdecker Ludwig Leichhardt aber auch über australische Tiere, Musik und Literatur. Auch naturwissenschaftliche Experimente zu den Themen Wärmeübertragung und Treibhauseffekt standen auf dem Programm.

 

Botschafter Ritchie steht neben zwei Schülern, die am Tisch sitzen und spricht mit ihnen über Australien. Vor ihnen liegt eine Australienkarte auf dem Tisch.

Hier besuche ich die Schüler bei ihrem Projekttag “Schule forscht” in ihren Arbeitsgruppen.

 

Es war sehr schön, die Kinder einmal „in Aktion“ zu erleben und mich mit ihnen über die einzelnen Projekte zu unterhalten. Vor allem die Motivation der Schüler hat mich sehr beeindruckt. Am Ende des Projekttages versammelten sich alle 125 Kinder in der Turnhalle der Schule und präsentierten die Ergebnisse der verschiedenen Projekte – darunter auch eine tolle musikalische Percussion-Darbietung mit australischen Klängen sowie eine gespielte imaginäre Schifffahrt nach Australien.

 

Botschafter Ritchie spricht mit zwei Kindern über verschieden Vogelarten. Die Mädchen sitzen am Tisch und der Botschafter steht daneben.

Am Projekttag lernten die Schüler auch viel über Tiere. Hier unterhalte ich mich mit den Kindern gerade über die verschieden Vogelarten in der Region.

Der Botschafter sitzt zusammen mit einer Gruppe Schulkinder auf dem Boden. Daneben sitzt eine Lehrerin und zeigt ein australisches Buch. Die Kinder lernten australische Bücher kennen.

In dieser Projektgruppe lernten die Kinder australische Kinderbücher kennen.

Ganz besonders habe ich mich über ein persönliches Geschenk der Kinder gefreut – selbst geimkerten Honig, der wirklich sehr köstlich schmeckt. Natürlich habe ich mich auch prompt dafür revanchiert – und zwar mit echten australischen Tim Tams. Diese kommen auch bei deutschen Kindern sehr gut an.

 

Die Schulleiterin und zwei Kinder übereichen dem Botschafter in der Turnhalle ein Geschenk. s ist selbst geimkerter Honig.

Die Schulleiterin Frau Rose und die Kinder überreichten mir selbst geimkerten Honig. Ein wunderbares Geschenk!

Ludwig Leichhardt reiste übrigens im 19. Jahrhundert von Deutschland nach Australien, um sich dort der Erforschung von Tieren und Pflanzen zu widmen. Auf einer seiner Expedition ins Outback blieb Leichhardt verschollen. Dies ist aber nur ein Grund dafür, dass er in Australien sehr bekannt ist. Heute gibt es in Australien verschiedene Orte, Straßen und Plätze, die nach dem Entdecker benannt sind. Was viele Leute allerdings nicht wissen, ist dass der Forscher ursprünglich aus Deutschland kam – genauer gesagt aus der Gemeinde Tauche in Brandenburg.

Auch heute kann man in Tauche und Umgebung auf Leichhardts Spuren wandeln und viel über das Leben des Forschers lernen. Für alle, die nicht vor Ort sein können, bietet die Website Leichhardt Land – auf Englisch und Deutsch – zahlreiche Informationen über den Entdecker und sein Leben. Hier findet man auch Anregungen für eigene Unternehmungen im richtigen „Leichhardt Land“ in Brandenburg und kann sich z.B. über Veranstaltungen informieren. Auch ein Besuch des Ludwig Leichhardt Museums in Trebatsch ist durchaus zu empfehlen.

 

Soviel von mir für diese Woche und bis bald!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s